Kooperation OXG und vitroconnect

13.12.2023

Gemeinsam für Open Access und großflächigen Glasfaserausbau

Die OXG Glasfaser GmbH, Deutschlands größte Glasfaser-Allianz von Vodafone und Altice, und vitroconnect schlagen einen gemeinsamen Weg in Richtung digitale Zukunft ein. OXG plant in den nächsten sechs Jahren bis zu 7 Millionen Haushalte und Unternehmen in Städten und Metropolen in Deutschland mit zukunftssicherer Glasfaser zu versorgen.

„Open Access“ ist bereits im Firmennamen von OXG fest verankert und bildet den zentralen Bestandteil des Geschäftsmodells. Denn OXG stellt keine eigenen Endkundenprodukte bereit, sondern vermarktet diese an interessierte Wholesalepartner. Das Unternehmen entschied sich für vitroconnect als starken Partner an der Seite, um Resellern auch die Bestellabwicklung mittels der sicheren und effizienten Plattform CAP anbieten zu können.

Auch vitroconnect verfolgt stetig die Stärkung von Kooperationen, um Open Access für die Telekommunikationsbranche möglich zu machen.

Durch die Verwendung der vitroconnect CAP Plattform haben Reseller, die an die Plattform von vitroconnect angeschlossen sind, die Möglichkeit, auch Glasfaseranschlüsse von OXG zu vermarkten.

Dank der Aggregator-Funktion von vitroconnect können die Reseller verschiedenste Schnittstellen in unterschiedlichen Versionen nutzen. vitroconnect liefert dafür basierend auf dem Replikat der OXG angepasste Verfügbarkeitslösungen (individuelles Aggregatorreplikat, Verfügbarkeitsschnittstelle, individuelle Lösungen) für die unterschiedlichen Reseller. Zudem unterstützt vitroconnect als IT-Dienstleister bei der Prozessgestaltung und der Orchestrierung von Bestell- sowie Entstörungsprozessen.

Ein wesentlicher Teil der Lösung, wie erfolgreiche Glasfasernetze funktionieren, ist die Verwendung von Wholebuy-/Open-Access-Modellen. vitroconnect unterstützt Partner mit seiner Plattform, die als Drehscheibe aller Prozesse, wie z.B. Bestellungen, Aktivierungen, Anbieterwechsel, Kündigungen, Entstörungen usw., zwischen den ausbauenden Unternehmen wie OXG und den Wholesalepartnern funktioniert.

„Wir bringen den Glasfaserausbau mit unserer Glasfaser-Offensive maßgeblich voran und machen Deutschland damit fit für die Zukunft. Mit vitroconnect haben wir einen zuverlässigen Partner an der Seite, mit dem wir sowohl kleinen als auch großen Telekommunikationsunternehmen Zugang zu unserem offenen Glasfasernetz anbieten können. Mit Augen und Ohren am Markt sind wir so sicher für die Zukunft gerüstet und unseren Unternehmenszielen wieder ein Stück näher“, sagt Stefan Rüter, Geschäftsführer von OXG.

Die CAP von vitroconnect funktioniert als „Übersetzer“ der Kommunikation zwischen den Partner-Unternehmen – egal welche Schnittstellen diese zur Verfügung stellen. So können sämtliche Prozesse automatisiert abgewickelt werden. Für die nächsten Jahre hat OXG ambitionierte Pläne: Nach den erfolgreichen Baustarts in Neuss und Marburg hat der Infrastrukturanbieter mit der Planung für bis zu 150 Glasfaser-Städte begonnen.

„Wir freuen uns, ein Teil der Erfolgsstory von OXG zu sein und fokussieren weiterhin Kooperationen und den damit verbundenen Open Access – damit sind wir auf einem sehr guten Weg.“, resümiert Daniel Redanz, CSO bei vitroconnect.

Über OXG Glasfaser GmbH

Die OXG Glasfaser GmbH ist ein Joint Venture, das im März 2023 von Vodafone und Altice gegründet wurde. Beide Konzerne halten jeweils 50 Prozent der Anteile. Das gemeinsame Ziel ist es, die größte Glasfaser-Allianz der Republik zu bilden und einen maßgeblichen Beitrag zum flächendeckenden Infrastrukturausbau in Deutschland zu leisten – kostenlos und ohne das Erreichen einer Vorvermarktungsquote. OXG errichtet und betreibt ein schnelles und zuverlässiges Glasfasernetz, um die digitalen Bedürfnisse von Privatpersonen und Unternehmen zu erfüllen. Über einen Zeitraum von sechs Jahren wird eine Glasfaserversorgung von bis zu sieben Millionen Haushalten in Deutschland angestrebt. Dabei erfolgen Investitionen in Höhe von bis zu sieben Milliarden Euro für standardisierte Breitbandlösungen und innovative FTTH-Ausbauprojekte. Die von OXG bereitgestellte Infrastruktur ist ein Open-Access-Glasfasernetz und sorgt für Flexibilität und Freiheit bei der Anbieterwahl. Dadurch schafft OXG die Voraussetzung für einen leistungsstarken und zukunftssicheren Internetzugang.

Weitere Informationen unter www.oxg.de

Ansprechpartnerin

Tomke Hollander
Expertin für Public Relations & Pressesprecherin
Tomke.Hollander@oxg.de

Über vitroconnect

vitroconnect betreibt mit eigener, hochskalierender Plattformtechnologie Wholesale- und Wholebuy-Prozesse für eine Reihe von marktführenden Unternehmen im Outsourcing. Über die Carrier Aggregation Platform (CAP) stellt vitroconnect frei konfigurierbare White-Label-Bündelprodukte bereit. Modular kann der Betrieb von Netzen sowie Abrechnungs- und Logistikdienstleistungen angekoppelt werden. vitroconnect sorgt rund um die Uhr für den Betrieb von Breitbandnetzen und bietet zusätzlich umfangreiche und innovative Vermarktungslösungen von Dienstleistungen auf Netzen an. Auf der vitroconnect Plattform CAP werden 2022 knapp 1,6 Millionen Endkunden über mehr als 100 Reseller sowie Vorleistungsprodukte von über 80 Lieferanten gemanagt. Damit ist vitroconnect die größte netzunabhängige Brokerage Plattform für Breitbandschlüsse in Deutschland.

Open Access
Open Access

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Softgarden welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen

Notwendige Cookies werden immer geladen